Hydraulisches Sprengen / Betonbeißen

Beide Methoden eignen sich für grobe Abbrucharbeiten, bei denen wir das Abbruchgut gleichzeitig auf Wunsch abtransportieren und fachgerecht entsorgen. Beim Hydraulischen Sprengen entstehen enorme Kräfte durch hydraulisch erzeugten Druck, der Fundamente und Betonböden in grobe Stücke zerbersten lässt - eine schnelle und saubere Abbruchvariante.
Durch Betonbeißen können neben kleineren Abbrüchen auch grobe Arbeiten wie etwa Durchbrüche in Wänden erzeugt werden. Hierfür werden meist im Vorfeld die Sägeschnitte zur Vermeidung einer Kraftübertragung erstellt. Die maximale Gesamtstärke beträgt 320mm.

Je nach Einsatzszenario kann dies eine kostengünstige Alternative darstellen.

Technische Daten

  • Materialien: Beton, Stahlbeton
  • maximale Dicke des Materials beim Betonbeißen: 320mm

Abbruch einer gesamten Stahlbeton-Treppenanlage der Universität Siegen mittels Diamantsägetechnik und hydraulischem Betonsprengen.

Die Einzelteile wurden mittels Autokran aus dem Gebäude entsorgt.

 
 
 
 

Betonbeißen von Stahlbetondecken